FIPS File and Program Server

Der FTP-Server der FH Niederrhein


Vom Umgang mit Paßworten

Inhaltsverzeichnis

  • Wozu ist das Paßwort nötig?
  • Wie soll das Paßwort aufgebaut sein?
  • Wie kann ich mein Paßwort ändern?
  • Wozu ist das Paßwort nötig?

    Es dient in erster Linie zum Schutz der eigenen Daten gegen unberechtigten Zugriff; schließlich verliert frau nur ungern die in mühevoller Arbeit erstellten Daten oder läßt sie von anderen manipulieren. Ein weiterer Grund ist, ungebetenen Leuten den Zugang zum eigenen Rechner oder dem Hochschulnetz zu verwehren. Aus diesem Grund ist das Paßwort stets geheim zu halten!

    Leider gibt es immer wieder Leute, die behaupten "Ich habe doch nichts zu verbergen" und daher diesbezüglich sträflich leichtsinnig handeln, indem sie triviale Paßwörter wählen oder sogar am liebsten gar keins benutzen würden. Hier sind bösen Buben und Mädchen im Internet Tür und Tor sperrangelweit für einen "Einbruch" geöffnet und das böse Erwachen erfolgt erst dann, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist.

    Als Paßwort absolut ungeeignet sind die Namen aus dem familiären oder häuslichen Umfeld wie von Frau oder Mann, Kindern, Hund oder Katze, dem allerliebsten Schatz usw. Ebenfalls trivial sind Begriffe aus Comics und der DV-Welt, Namen von Sternen oder Sternbildern, Stars aus Film, Funk, TV, der Musikszene. Gleiches gilt für die Umkehrung der Schreibweise solcher Namen. Jedes im Internet frei erhältliche Crackprogramm knackt solche Trivialpaßworte innerhalb weniger Sekunden!

    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Wie soll das Paßwort aufgebaut sein?

    Einen hundertprozentige Sicherheit gibt es nicht, aber unter Beachtung ein paar einfacher Regeln können Paßwörter sehr sicher gemacht werden:

  • Mischung von Groß- und Kleinschreibung und Ziffern
  • Mindestlänge von 6 Zeichen, besser sind 8 Zeichen (Maximum)
  • Mindestens 1, besser 2, Sonderzeichen (!?#=_()%{}[]$& usw.) im Wort; nicht am Ende!
  • Es ist wohl selbstverständlich, daß das Paßwort nicht so kompliziert sein darf, daß man es selbst nicht mehr behalten kann und es deswegen unter die Tastatur kleben oder unter der Schreibunterlage verstecken muß.

    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Wie kann ich mein Paßwort ändern?

    Das Paßwort, das Sie von der DVZ für Ihren Account erhalten haben, fällt sicher in die zuletzt genannte Kategorie. Dies ist keine Böswilligkeit, sondern soll dazu animieren, Ihr Paßwort selbst zu ändern. Solange dies nicht der Fall ist, kann auch die DVZ an Ihre Daten gelangen, was weder in Ihrem noch in unserem Interesse ist.

    Da der Account auf einem UNIX-Rechner der DVZ eingetragen ist, müssen Sie sich auf diesem Server anmelden, um das Paßwort zu ändern. Die Verbindung kann mit jedem beliebigen Terminalprogramm (Telnet, Telix f. Windows, usw.) hergestellt werden. Der Vorgang ist hier exemplarisch mit TELNET unter Windows-95 dargestellt.

    Über die START-Leiste unter AUSFÜHREN das TELNET-Programm mit dem Namen des Servers aufrufen.

    Ausführen: telnet hera.fh-niederrhein.de

    Nachdem die Verbindung hergestellt ist, verlangt der Server Ihre Benutzerkennung und das Paßwort zur Anmeldung.

    login: mustermn

    Sind die Angaben korrekt, befinden Sie sich nun auf der UNIX-Shell. Dies ist kein Grund zur Panik, die Änderung des Paßwortes ist trivial. Geben Sie den Befehl passwd ein und Sie werden aufgefordert, das bisherige Paßwort einzugeben. Anschließend geben Sie das neue ein und bestätigen es nochmals. Falls Sie sich vertippt haben, geben Sie passwd erneut ein.

    passwd

    Verlassen Sie mit exit den Server und beenden Sie das Terminalprogramm. Von nun an ist nur noch das neue Paßwort gültig!

    Eine Seite zurück Blättern Zum Anfang dieser Seite

    Diese Seite wurde zum letzten Mal am 28.10.1999 aktualisiert
    Layout: Michael Mehlem